Solidarität mit dem Streik bei Fiat Pomigliano

Solidarität mit dem Streik bei Fiat Pomigliano

Seit dem 10 April steht die Produktion der Fiatfabrik von Pomigliano still. Ein Arbeiterkomitee welches sich unabhängig vom Gewerkschaftsapparat gebildet hatte, organisierte die Aktion. Bis Sonntag wurde durch Streikposten gewährleistet, dass der Streik von 99 % der Beschäftigten unterstützt wurde. Am Montag, den 14 April wurde beschlossen die Warenausfuhr zu blockieren, und die Fabrik komplett dichtzuhalten. Bei dem Konflikt dreht es sich um die Versetzung von 316 Arbeitern in das Logistikzentrum von Nola, von dem jeder weiß dass es nur ein Wartezimmer auf die Arbeitslosigkeit ist. Worum es im Grunde geht, ist die Zukunft der gesamten Belegschaft der Fabrik, die keine Garantie für eine zukünftige Weiterbeschäftigung hat. Der Streik wird solange fortgesetzt bis die 316 Kollegen wieder in der Fabrik beschäftigt werden. Es ist notwenig, dass jeder diesen Streik unterstützt und den Arbeitern die rund um die Uhr Streikposten stehen Solidarität entgegenbringt. Eine Niederlage dieses Kampfes in einer der größten Fabriken des Südens, würde Tausende Familien zu Armut und Erwerbslosigkeit verdammen. Ein Erfolg dieses Streiks wäre jedoch ein bedeutender Schlag gegen die fortschreitende Verarmung, Desorientierung und unsichere Beschäftigungsverhältnisse.

Die Internationalisten von Battaliga Comunista

Weitere Information und regelmäßige Updates gibt es auf der website des PCInt
www.internazionalisti.it