Archiv für Oktober 2008

Keine Opfer für Staat und Nation: Kapitalismus abschaffen!

Vor gar nicht all zu langer Zeit galten die freien Kräfte des Marktes allgemein hin als das non plus ultra wirtschaftlicher Regulierung. Eine Sicht der Dinge die sich in anbetracht der jüngsten Achterbahnfahrt an den Börsen gründlich blamiert hat. Weltweit mussten milliardenschwere Rettungspakte und staatliche Haftungsgarantien aufgefahren werden, um einen totalen Zusammenbruch des globalen Finanzsystem abzuwehren.

Die Georgienfrage: Lenins letzter Kampf gegen den großrussischen Chauvinismus

Als die russischen Truppen in Gori einmarschierten, sahen sie sich einem alten Bekannten gegenüber – der Statue von Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili, alias Stalin, die immer noch in seiner Geburtstadt steht. Stalin wäre wohl von der eisernen Reaktion mit der das Putin-Medjewew-Regime dem georgischen Angriff auf Südossetien begegnete begeistert gewesen. Trotz seiner georgischen Wurzeln war Stalin einer der größten Unterdrücker nationaler Minderheiten und mit besonderer Rücksichtslosigkeit der georgischen Minderheit.