Manifest der Kommunistischen Linken an die Proletarier Europas (1944)

(Der Text wurde als Flugblatt von Militanten der italienischen Kommunistischen Linken im Juni 1944 in Frankreich verteilt)

Seit fast fünf Jahren wütet der imperialistische Krieg in Europa mit all seinen Erscheinungen von Elend, Massakern und Zerstörung. An der russischen, französischen und italienischen Front sind Abermillionen Arbeiter und Bauern dabei, sich gegenseitig für die ausschließlichen Interessen eines schmutzigen und blutigen Kapitalismus abzuschlachten, der nur seinen Gesetzen des Profits und der Akkumulation gehorcht.
Während der fünf Kriegsjahre, vor allem während des letzten, dem Jahr der Befreiung aller Völker, wie es euch gesagt wurde, sind die Täuschungsprogramme und viele Illusionen verschwunden und brachten die Maske zu Fall, hinter der sich das widerwärtige Gesicht des internationalen Kapitalismus versteckte.
In jedem Land hat man Euch für verschiedene Ideologien mobilisiert, aber mit dem gleichen Ziel und mit dem gleichen Ergebnis: Euch in ein Blutbad zu stürzen, die einen gegen die andern, Leidensgenossen gegen Leidensgenossen, Arbeiter gegen Arbeiter.
Der Faschismus und Nationalsozialismus fordern Lebensraum für ihre ausgebeuteten Massen, aber damit machen sie nichts anderes, als ihren fanatischen Willen zu verstecken, sich selbst der tiefgreifenden Krise zu entwinden, die sie von Grund auf untergräbt.
Der britisch-russisch-amerikanische Block will Euch angeblich vom Faschismus erlösen, um Euch Eure Freiheiten und Rechte wiederzugeben. Aber diese Versprechungen sind nur die Köder, um Euch zur Teilnahme am Krieg zu bewegen, um den großen imperialistischen Konkurrenten, nachdem man ihn erzeugt hatte, den Faschismus, zu vernichten, als nicht mehr zeitgemäße Herrschafts- und Existenzform des Kapitalismus.
Die Atlantikcharta, der Plan eines neuen Europas, war nur der Schleier, hinter dem sich die wahre Bedeutung des Konfliktes verbarg, nämlich der imperialistische Raubkrieg mit seiner traurigen Folge von Zerstörungen und Massakern, deren schreckliche Auswirkungen allesamt die Arbeiterklasse erleiden muss.
 
PROLETARIER!

Euch wird gesagt und man möchte Euch glauben machen, dass dieser Krieg nicht wie all die anderen ist. Das ist eine Täuschung. Solange es Ausbeuter und Ausgebeutete gibt, ist der Kapitalismus Krieg, und Krieg ist Kapitalismus.
Die Revolution von 1917 in Russland war eine proletarische Revolution. Sie war der glänzende Beweis der politischen Fähigkeit des Proletariats sich zur herrschenden Klasse zu erheben und sich auf eine Organisation der kommunistischen Gesellschaft auszurichten. Sie war die Antwort der arbeitenden Massen auf den imperialistischen Krieg von 1914/18.
Aber die Führer des russischen Staates haben seitdem die Prinzipien dieser Revolution aufgegeben und die kommunistischen Parteien in nationalistische Parteien umgewandelt, die Komintern aufgelöst, dem internationalen Kapitalismus geholfen, Euch in das imperialistische Massaker zu werfen.
Wenn man in Rußland dem Programm der Revolution und dem Internationalismus treu geblieben wäre, wenn man die proletarischen Massen ständig dazu aufgerufen hätte, die Kämpfe gegen den Kapitalismus zu vereinigen, wenn man nicht diesem Heuchlerverein, dem Völkerbund, beigetreten wäre, wäre es für den Imperialismus unmöglich geworden, den Krieg in Gang zu bringen.
Durch die Teilnahme am imperialistischen Krieg in Übereinstimmung mit kapitalistischen Mächten hat der russische Staat die russischen Arbeiter und das internationale Proletariat verraten.
 
PROLETARIER DEUTSCHLANDS!

Eure Bourgeoisie zählt auf Euch, auf Euer Durchhaltevermögen und auf Eure produktive Kraft, um einen Raum des Imperialismus einzunehmen, der das industrielle und landwirtschaftliche Zentrum Europas beherrscht. Nachdem Deutschland zu einer Kaserne umgewandelt wurde, nachdem Ihr vier Jahre lang zu einem mörderischen Arbeitstempo gezwungen wurdet, um die Kriegsmaschine in Gang zu setzen, hat man Euch in alle Länder Europas geschickt, um überallhin, wie bei jedem imperialistischen Konflikt, Untergang und Auflösung zu bringen.
Der Plan Eures Imperialismus wurde durch die Entwicklungsgesetze des internationalen Kapitalismus vereitelt, der seit 1900 alle Entwicklungsmöglichkeiten der imperialistischen Herrschaftsform und, mehr noch, aller nationalistischer Erscheinungsweisen erreicht hatte.
Die die Welt und insbesondere Europa zermürbende schwere Krise ist die Todeskrise, die von der kapitalistischen Gesellschaft unlösbare Krise.
Nur das Proletariat kann durch seine kommunistische Revolution die Ursachen der Not und des Elends der arbeitenden Massen, der Arbeiter, aus der Welt schaffen.
 
ARBEITER UND SOLDATEN!

Das Schicksal Eurer Bourgeoisie ist von nun an auf der Ebene der imperialistischen Gegensätze entschieden. Aber der internationale Kapitalismus kann den Krieg nicht beenden, denn der Krieg ist seine letzte und einzige Möglichkeit zu überleben.
Eure revolutionären Traditionen sind in den vergangenen Klassenkämpfen tief verwurzelt. 1918 mit Euren proletarischen Führern Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, und 1923, ungeachtet des schon wachsenden Opportunismus in der Komintern,  habt Ihr Euren revolutionären Willen und Eure revolutionäre Kraft in der Geschichte verankert.
Hitlers Nationalsozialismus und der Opportunismus in der III. Internationale haben Euch glauben lassen, dass Euer Schicksal mit dem Kampf gegen den Versailler Vertrag verbunden sei. Dieser falsche Kampf konnte Euch nur an das Programm Eures Kapitalismus fesseln, das sich in einem Vergeltungsstreben und der Vorbereitung für den gegenwärtigen Krieg ausdrückte.
Eure proletarischen Interessen sind allein nur mit den Interessen aller Ausgebeuteten in Europa und der ganzen Welt verbunden.
Ihr steht an entscheidender Stelle, um das Ende dieses monströsen Abschlachtens herbeizuführen. Dem Beispiel des Proletariats in Italien folgend, müsst Ihr den Kampf gegen die Kriegsproduktion aufnehmen, Euch weigern, gegen Eure Klassenbrüder zu kämpfen. Eure Revolte muss ein Ausdruck des Klassenkampfes sein. Sie muss sich in Streiks und Massenbewegungen widerspiegeln. Wie 1918 hängt das Schicksal der proletarischen Revolution von Eurer Fähigkeit ab, die Ketten, die Euch an die ungeheure Kriegsmaschine des deutschen Imperialismus fesseln, zu zerschmettern.
 
ARBEITER, «FREMDARBEITER» IN DEUTSCHLAND!

Man hat Euch verschleppt, um Euch Zerstörungsmaschinen bauen zu lassen. Für jeden ankommenden Arbeiter geht ein deutscher Arbeiter an die Front. Egal welcher Nationalität Ihr angehört, Ihr seid Ausgebeutete. Euer einziger Feind ist der deutsche und internationale Kapitalismus, Eure Genossen sind die deutschen Arbeiter und die der ganzen Welt. Ihr tragt in Euch die Traditionen und Erfahrungen der Klassenkämpfe in Euren Ländern und der ganzen Welt. Ihr seid keine «Ausländer». Eure Forderungen, Eure Interessen sind die gleichen wie die Eurer deutschen Genossen. Durch die Teilnahme am Klassenkampf in den Fabriken, an den Arbeitsstätten tragt Ihr wirkungsvoll dazu bei, den Gang des imperialistischen Krieges aufzubrechen.
 
FRANZÖSISCHE ARBEITER!

Während der Streiks von 1936 haben alle Parteien Eure gerechten und legitimen Klassenforderungen zu einem Ausdruck der Zustimmung zu dem sich anbahnenden imperialistischen Krieg umgelenkt. Das «Zeitalter des Wohlstands», das die Demagogen der Volksfront Euch in vollster Blüte darstellten, war in Wirklichkeit nur die tiefgreifende Krise des französischen Kapitalismus. Eure vorübergehenden Verbesserungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen waren nicht die Folgen eines wirtschaftlichen Aufschwungs, sondern war von der Notwendigkeit bestimmt, die Kriegsmaschine in Gang zu setzen.
Der Einmarsch in Frankreich wurde von allen Verantwortlichen des Konflikts, von links und rechts, dazu ausgeschlachtet, in Eurer Gesinnung Vergeltungswillen und Hass gegen die deutschen und italienischen Proletarier zu schüren, die wie Ihr für das Auslösen dieses Krieges keine Verantwortung tragen und wie Ihr unter den schrecklichen Folgen eines von allen kapitalistischen Staaten gewollten und vorbereiteten Gemetzels leiden.
Die Regierung Pétain-Laval spricht von der nationalen Revolution. Das ist die arglistigste Täuschung, die reaktionärste Methode, um Euch ohne Widerrede die Lasten der militärischen Niederlage zu den alleinigen Gunsten des Kapitalismus ertragen zu lassen.
Das Komitee von Algier malt Euch die Rückkehr zum Überfluss und zum Wohlstand der Vorkriegszeit in den schönsten Farben aus. Wie auch immer Farbe und Form der morgigen Regierung sein wird, die arbeitenden Massen Frankreichs und der anderen europäischen Länder werden einen hohen Kriegstribut an die britisch-russisch-amerikanischen Imperialisten zu zahlen haben, ganz abgesehen von den Ruinen und Zerstörungen, die durch die sich bekämpfenden Armeen verursacht wurden.
 
PROLETARIER FRANKREICHS!

Zu viele unter Euch sind dazu verleitet worden, auf den Wohlstand zu hoffen und zu glauben, den die Armeen, ob englische, amerikanische oder russische, einführen. Die Intrigen und Gegensätze, welche schon jetzt in den Reihen dieser «Triade» der Diebe hinsichtlich der zukünftigen Aufteilung aufgetreten sind, lassen vorausahnen, dass die Bedingungen, die dem Proletariat auferlegt werden, schwer sein werden, falls Ihr nicht den Weg des Klassenkampfes einschlagt.
Zu viele unter Euch machen sich zu Gehilfen des Kapitalismus, indem sie am Partisanenkrieg, dem Ausdruck des schlimmsten Nationalismus, teilnehmen.
Eure Feinde sind weder die deutschen noch die englischen oder amerikanischen Soldaten, sondern deren Kapitalismus, der sie zum Krieg, zum Blutbad, zum Tod treibt. Euer Feind ist Euer Kapitalismus, egal ob er durch Laval oder durch De Gaulle vertreten wird. Eure Freiheit hängt weder vom Schicksal noch von den Traditionen Eurer herrschenden Klasse ab, sondern von Eurer Unabhängigkeit als proletarische Klasse.
Ihr seid die Kinder der Pariser Kommune, und nur wenn Ihr Euch von ihr und ihren Prinzipien inspirieren lasst, könnt Ihr die Ketten der Sklaverei zerbrechen, welche Euch an den unzeitgemäßen Apparat der kapitalistischen Herrschaft fesseln: die Gesetzestafeln von 1789 und die Rechte der bürgerlichen Revolution.
 
PROLETARIER RUSSLANDS!

1917 habt Ihr mit Eurer bolschewistischen Partei und Lenin das kapitalistische Regime gestürzt, um die erste Sowjetrepublik zu errichten. Eure großartige Klassenaktion hat die historische Epoche des Entscheidungskampfs zwischen den zwei gegensätzlichen Gesellschaften eröffnet: der alten, bürgerlichen, die unter der Last ihrer Widersprüche zum Verschwinden verurteilt ist, und der neuen, die mit dem zur herrschenden Klasse erhobenen Proletariat auf die klassenlose Gesellschaft, den Kommunismus, zusteuert.
Auch zu dieser Zeit war der imperialistische Krieg in vollem Gange. Millionen Arbeiter fielen auf den Schlachtfeldern des Kapitalismus. Aufgrund des Beispiels Eures entschlossenen Kampfes brach in den Arbeitermassen der Wille hervor, diesem sinnlosen Massaker ein Ende zu setzen. Den Lauf des Krieges aufbrechend wurde Eure Revolution zum Programm, zur Fahne des Kampfes der Ausgebeuteten der Welt. Der von der vom Krieg noch verstärkten Wirtschaftskrise angegriffene Kapitalismus erzitterte angesichts der proletarischen Bewegung, welche in ganz Europa aufloderte.
Umstellt von den Armeen der Weißen und des internationalen Kapitalismus, welche Euch durch den Hunger bezwingen wollten, habt Ihr es dennoch geschafft, Euch aus dieser konterrevolutionären Umklammerung zu befreien, dank der heldenhaften Unterstützung des europäischen und internationalen Proletariats, das durch den Klassenkampf die vereinigte Bourgeoisie daran hinderte, gegen die proletarische Revolution einzuschreiten.
Dies war eine entscheidende Lehre. Von da an entwickelte sich der Klassenkampf auf internationaler Ebene, das Proletariat bildete seine Kommunistische Partei und die Internationale auf der Grundlage des von Eurer kommunistischen Revolution bestätigten Programms. Die Bourgeoisie verlegte sich auf die Unterdrückung der Arbeiterbewegung sowie die Korrumpierung Eurer Revolution und Eurer Macht.
Im gegenwärtigen imperialistischen Krieg steht Ihr nicht auf der Seite des Proletariats, sondern gegen es. Eure Verbündete sind nicht mehr die Arbeiter, sondern die Bourgeoisie. Ihr verteidigt nicht mehr die Sowjetverfassung von 1917, sondern das sozialistische Vaterland. Auf Eurer Seite habt Ihr nicht mehr Genossen wie Lenin und seine Gefährten, sondern gestiefelte und dekorierte Generäle wie in allen kapitalistischen Ländern, allesamt Ausdruck eines blutigen Militarismus, des Schlächters des Proletariats.
Man sagt Euch, bei Euch gebe es keinen Kapitalismus, aber Eure Ausbeutung gleicht der aller Proletarier, und Eure Arbeitskraft verschwindet im Schlund des Krieges und den Kassen des internationalen Kapitalismus. Eure Freiheit besteht darin, Euch töten zu lassen, um dem Überleben des Imperialismus zu helfen. Eure Klassenpartei ist verschwunden, Eure Arbeiterräte sind ausgelöscht, Eure Gewerkschaften zu Kasernen geworden, Eure Verbindungen zum internationalen Proletariat sind zerbrochen.
 
GENOSSEN, ARBEITER RUSSLANDS!

Bei Euch hat der Kapitalismus wie überall anderswo nur Zerstörungen und Elend gebracht. Die proletarischen Massen Europas warten, wie Ihr damals 1917, auf den günstigen Augenblick, um sich gegen die schrecklichen, durch den Krieg auferlegten Lebensbedingungen zu erheben. Wie Ihr, werden sie sich gegen alle Verantwortlichen dieses furchtbaren Massakers wenden, egal ob sie faschistisch, demokratisch oder russisch sind. Wie Ihr, so werden sie versuchen, das blutige Unterdrückungsregime, den Kapitalismus, zu zerschlagen.
Ihre Fahne wird die Eure von 1917 sein. Ihr Programm wird Euer Programm sein, das Euch von Euren gegenwärtigen Führern entrissen wurde: die kommunistische Revolution. Euer Staat ist mit den Kräften der kapitalistischen Konterrevolution verbündet. Ihr werdet Euch mit Euren kämpfenden Genossen, Euren Brüdern, verbrüdern und solidarisieren. Ihr werdet an Ihrer Seite kämpfen, um in Russland, wie in den anderen Ländern, die Bedingungen für den Sieg der kommunistischen Weltrevolution wiederherzustellen.
 
ENGLISCHE UND AMERIKANISCHE SOLDATEN!

Euer Imperialismus macht nichts anderes, als seinen Kolonisations- und Versklavungsplan der Völker zu entwickeln, um zu versuchen, sich aus der tiefen Krise zu retten, welche die gesamte Gesellschaft umfasst. Schon vor dem Krieg habt Ihr, trotz der Kolonialherrschaft und der Bereicherung Eurer Bourgeoisie, unter der Arbeitslosigkeit und dem Elend gelitten, es gab Millionen von Arbeitslosen. Um gegen Eure Streiks für legitime Forderungen anzutreten, hat Eure Bourgeoisie nicht gezögert, das barbarischste Repressionsmittel gegen Euch einzusetzen: Gas.
Die Arbeiter Deutschlands, Frankreichs, Italiens und Spaniens haben mit ihrer Bourgeoisie abzurechnen, da diese ebenso wie Eure Bourgeoisie für die schändlichen Massaker verantwortlich sind. Man möchte Euch die Rolle des Gendarmen spielen lassen, um Euch gegen die revoltierenden Arbeitermassen zu werfen. Weigert Euch zu schießen, verbrüdert Euch mit den Soldaten und Arbeitern Europas.
Diese Kämpfe sind Eure Klassenkämpfe.
 
PROLETARIER EUROPAS!

Ihr seid von einer Welt von Feinden umgeben. Alle Parteien, alle Programme sind dem Krieg verfallen, alle profitieren von Euren Leiden, alle sind vereint, um die kapitalistische Gesellschaft vor ihrem Zusammenbruch zu retten. All das Gesindel im Dienste der Hochfinanz, von Hitler bis Churchill, von Laval-Pétain zu Stalin und Roosevelt, von Mussolini bis Bonomi arbeiten in der Hinsicht mit dem bürgerlichen Staat zusammen, um Euch Ordnung, Arbeit, Disziplin und das Vaterland zu predigen, was die Verewigung Eurer Versklavung bedeutet.
Trotz des Verrats der Führer des russischen Staats, werden die Darstellungen, Thesen und Voraussagen Marxens und Lenins gerade durch den hochgradigen Verrat in der gegenwärtigen Situation vollauf bestätigt. Nie zuvor war die Klassenspaltung zwischen Ausgebeuteten und Ausbeutern so deutlich und tiefgreifend. Nie zuvor war die Notwendigkeit so zwingend, mit einem Regierungssystem von Elend und Blut aufzuräumen. Mit dem Abschlachten an den Fronten, den Massakern der Luftwaffe, mit fünf Jahren an Entbehrungen tritt die Hungersnot auf. Der Krieg tobt auf dem Kontinent, der Kapitalismus kann und weiß diesen Krieg nicht zu beenden. Den Kampf könnt Ihr nicht verkürzen, indem Ihr der einen oder anderen Gruppe der zwei kapitalistischen Herrschaftsformen helft. Dieses Mal hat Euch das italienische Proletariat den Weg des Kampfes und der Revolte gegen den Krieg gezeigt.
Wie Lenin es 1917 machte, es gibt keine andere Wahl, keinen anderen zu verfolgenden Weg außer der Umwandlung des imperialistischen Krieges in den Bürgerkrieg.
Solange das kapitalistische Regime bestehen wird, wird es für das Proletariat weder Brot, Frieden noch Freiheit geben.
 
KOMMUNISTISCHE ARBEITER!

Es gibt viele Parteien, zu viele Parteien. Aber alle, bis hin zu den trozkistischen Grüppchen, sind in der Konterrevolution untergegangen.
Eine einzige Partei fehlt: die politische Partei der proletarischen Klasse.
Nur die Kommunistische Linke ist dem Proletariat, dem Programm des Marxismus und der kommunistischen Revolution treu geblieben. Nur auf der Basis dieses Programms wird es möglich sein, dem Proletariat seine Organisationen und die Waffen wiederzugeben, die dazu geeignet sind, es in den Kampf und zum Sieg zu führen. Diese Waffen sind die neue kommunistische Partei, die neue Internationale.
Gegen jeden Opportunismus, gegen jeden Kompromiss auf der Ebene des Klassenkampfes, ruft die Fraktion Euch auf, Eure Bemühungen zu vereinigen, um dem Proletariat zu helfen, sich aus der Schlinge des Kapitalismus zu befreien. Gegen die verbündeten Kräfte des Kapitalismus muss sich eine unbesiegbare Macht der Arbeiterklasse bilden.
 
ARBEITER UND SOLDATEN ALLER LÄNDER!

Es ist allein Eure Sache, das furchtbare, in der Geschichte beispiellose Massaker anzuhalten.
Arbeiter, stoppt in allen Ländern die zum Abschlachten Eurer Brüder, Frauen und Kinder bestimmte Produktion.

Soldaten, stellt das Feuer ein, legt die Waffen nieder!
Verbrüdert Euch über die künstlichen Grenzen des Kapitalismus hinweg!
Vereinigt Euch auf der internationalen Klassenfront!
ES LEBE DIE VERBRÜDERUNG ALLER AUSGEBEUTETEN!
NIEDER MIT DEM IMPERIALISTISCHEN KRIEG!
ES LEBE DIE KOMMUNISTISCHE WELTREVOLUTION!
 
 
 
(Aus dem Bullettin International de Discussion, Fraction italienne de la Gauche Communiste, Internationale Juni 1944)