Archiv für November 2012

Eine weitere Eskalation der Krise im Mittleren Osten

Das Kräftemessen zwischen der Hamas und Israel ist – vorerst – mit einem “Sieg” beider Kontrahenten zu Ende gegangen. In Hinblick auf die nächsten Wahlen hat Netanyahu ein wichtiges Ziel erreicht. Er konnte sich erfolgreich als „Falke“, als würdiger Nachfolger Sharons und „Verteidiger des israelischen Volkes“ in Szene setzen, der die Sicherheit der Nation fest in Händen hält, und entschlossen gegen jeden vorgeht, der die Grenzen des Staates infrage stellt.

Eine neue internationalistische Stimme in Griechenland

Die folgenden „grundlegenden programmatischen Thesen“ sind das Ergebnis eines längeren Diskussionsprozesses der „Internationalistischer GenossInnen“, einem linkskommunistischen Arbeitszusammenhang in Griechenland mit dem wir seit längerer Zeit zusammenarbeiten. Wir wünschen den GenossInnen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf die weitere Diskussion und Zusammenarbeit.

Der Klassenkampf kennt keine Staatsgrenzen: International kämpfen statt patriotisch verlieren!

Entlassungen, Kürzungen von Sozialleistungen, anwachsende Jugendarbeitslosigkeit, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Steuererhöhungen für GeringverdienerInnen sowie Renten- und Sozialkürzungen für jede und jeden. In den angeblich so “fortgeschrittenen” kapitalistischen Ländern ist die Krisenlösung überall dieselbe. Viele spüren und selbst Teile der herrschenden Klasse geben unumwunden zu, dass uns das Schlimmste erst noch bevorsteht: Der Angriff auf unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen wird über Jahre so weitergehen, wenn wir es zulassen!

Ο ΤΑΞΙΚΟΣ ΑΓΩΝΑΣ ΔΕΝ ΓΝΩΡΙΖΕΙ ΣΥΝΟΡΑ Ο ΕΘΝΙΚΙΣΜΟΣ ΕΙΝΑΙ ΣΥΝΤΑΓΗ ΗΤΤΑΣ Ή ΘΑ ΝΙΚΗΣΟΥΜΕ ΔΙΕΘΝΙΣΤΙΚΑ Ή ΘΑ ΗΤΤΗΘΟΥΜΕ ΠΑΤΡΙΩΤΙΚΑ!

Εργασιακή ανασφάλεια, απολύσεις, περικοπές των κοινωνικών παροχών, κατακόρυφη αύξηση της ανεργίας των νέων, φορολογικές αυξήσεις για τους χαμηλόμισθους και τους συνταξιούχους, περικοπές στις συντάξεις και στο κράτος πρόνοιας για όλους. Δεν έχει σημασία πού ζει κανείς στις λεγόμενες «προηγμένες» καπιταλιστικές χώρες. Η λύση για την κρίση είναι παντού η ίδια. Πολλοί θεωρούν ότι τα χειρότερα έρχονται και ακόμα και τμήματα της άρχουσας τάξης το λένε απερίφραστα. Η βάρβαρη επίθεση στο βιοτικό επίπεδο και τις συνθήκες εργασίας μας θα συνεχιστεί με αυτόν τον τρόπο, εάν το αφήσουμε έτσι.