Archiv für Januar 2015

Das Massaker bei Charlie Hebdo: Ein Ausdruck der Barbarei des Kapitalismus

Nach dem blutigen Einsatz der französischen Sicherheitskräfte besteht kein Zweifel, dass die Massaker an in den Redaktionsräumen der Satirezeitschrift Charlie Hebdo und einem jüdischen Lebensmittelgeschäft auf das Konto von Dschihadisten gehen. Die ohnehin schon im Auftrieb begriffenen rassistischen und islamfeindlichen Bewegungen in ganz Europa werden dadurch weiter gestärkt werden. Genau das hatten die Mörder einkalkuliert. Eine schärfere Diskriminierung und Unterdrückung der Muslime wird potentiell auch ihren kleinen fanatischen Gruppen neuen Zulauf bringen. Weitere Gewaltakte und ein noch aggressiverer Rassismus sind vorprogrammiert. Das ist der Krieg den sie wollten. Doch die Akte terroristischer Minderheiten fallen nicht vom Himmel. Sie gedeihen in einem Klima endloser Brutalität und Unmenschlichkeit